[T] Buslinie 155 fährt an 150 Tagen übers Hahntennjoch

  • Ich gebe das hierher, weil die Strecke übers Hahntennjoch wunderschön ist!

    Wichtige Busverbindung: Linie 155 fährt an 150 Tagen übers Hahntennjoch
    Mit der heurigen Öffnung der Hahntennjochstraße fährt die Buslinie 155 ab 27. Mai täglich vier Mal von Elmen bis zum Bahnhof Imst-Pitztal. ELMEN, IMST. Über…
    www.meinbezirk.at
    • 22. Mai 2024, 11:46 Uhr

    Die Buslinie übers Jöch kommt auch Wanderern sehr entgegen. | Foto:  VVT

    • Die Buslinie übers Joch kommt auch Wanderern sehr entgegen.
    • Foto: VVT
    • hochgeladen von Günther Reichel

    Mit der heurigen Öffnung der Hahntennjochstraße fährt die Buslinie 155 ab 27. Mai täglich vier Mal von Elmen bis zum Bahnhof Imst-Pitztal.

    ELMEN, IMST. Über den ganzen Sommer, bis 27. Oktober 2024, profitieren Einheimische und Gäste gleichermaßen vom Busangebot über das Hahntennoch.

    Wichtige Verbindung

    Die Linie 155 zwischen Imst und Elmen wird bis Ende Oktober vier Mal täglich in beide Richtungen verkehren und bietet damit die kürzeste Verbindung vom Lechtal in die Inntalfurche.

    Bus fährt an mehr als 150 Tagen

    Es sind heuer wieder über 150 Tage, an denen das Lechtal enger an Imst angebunden ist. Das Neun-Meter-Fahrzeug wird vom Lechtal kommend bis zum Bahnhof Imst-Pitztal geführt. Gerade für Pendlerinnen und Pendler, darunter sicher wieder viele Schüler:innen, ist die Busverbindung eine erhebliche Zeitersparnis! Auch Wanderer und Bergsteiger freuen sich über das Angebot.

    Hahntennjoch_3-661d1223.jpg

    Foto:

    Lechtal-info.com

  • ...joch, pardon.

    Ja, die Gegend hat was, so wie das Vilgratental in Osttirol.

    Als ein paar Vilgrater in den 70ern am Stammtisch gesessen sind und darueber diskutiert haben, wie man vielleicht doch noch den Tourismus ankurbeln koennte, kam einer angeblich auf den Werbeslogan ",Kommen sie zu uns, bei uns gibt es nichts". So aehnlich stell ich mir Pfafflarn auch vor :)

  • Nix für ungut. Draisinenfan. Aber die Gegend dort ... ist aber ehrlich das Ende der Welt. Ich meine, das natürlich absolut nicht böse. Im Gegenteil mir gefällt sowas sehr.


    Danke für die Inspiration. :)

    Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners.

  • Es ist ja zutiefst erstaunlich, dass so eine gottvergessene Ecke im hochtouristischen, ueberlaufenen Tirol noch existiert.

    An diesem Wochenende findet in Pfaflar die Eröffnung des diesjährigen Kulturfestivals statt. Nur so von wegen "nichts los". Warum ich das weiß? Weil die Gemeinde Pfaflar für ihre diesbezüglichen Aktivitäten den Friedrich Moser-Anerkennungspreis 2024 gewonnen hat, der ihr im Rahmen der von mir schon erwähnten Veranstaltung "50 Jahre Institut für Örtliche Raumplanung" an der TU Wien verliehen wurde. Die Gemeindevertreter konnten zur Preisverleihung leider nicht kommen, weil sie im Vorbereitungsfieber für die Eröffnung ihres Kulturfestivals waren. Auf der Gemeinde-HP kann man darüber allerdings eh nix lesen.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor