Netzabdeckung und Verfügbarkeit von WLAN und Mobile beim Bahnfahren

  • Wer von Graz nach Wien super schnell da sein wollte, säße im Flieger oder Fernbus…

    Was redest du für einen Unsinn? Es sind auf dieser Strecke eigentlich alle Verkehrsmittel ungefähr gleich schnell (Punkt zu Punkt).


    Abgesehen davon: Lies noch einmal und dann verstehe das Gelesene: Es ging nicht wirklich um „schnell von Graz nach Wien“.

    Welcher Manager fährt Klagenfurt - Wien mit der Bahn wegen des Zeitgewinns? Man hat sehr viele Möglichkeiten, ungestört eine Konferenz in 4K zu tun. Wenn man aber unbedingt es am Semmering machen muss würde ich sagen selbst Schuld. Hätte man einen besseren Termin gefunden.

    Ah jetzt ist es schon Klagenfurt und nicht mehr Graz.

    Schau ich erzähl dir ein wenig aus der Arbeitswelt:

    Sehr viele Firmen zahlen zB auf Kurz- und Mittelstrecke keinen Flieger und verlangen dafür, dass mit dem Zug gefahren wird. Das ist schon einmal gut. Jede:r Arbeitende der/die nicht gerade am Fließband arbeitet wird die Reisezeit nutzen, um zu arbeiten. Meetings passen da ganz gut (erst recht solche, bei denen man eh nur zuhören muss). Nicht jeder hat die Zeit und kann mal schnell zum Spaß nach Passau fahren und da die ganze Zeit wie ein kleines Kind aus dem Fenster blicken und die Landschaft bewundern.


    Tut mir leid aber deine Arroganz, die nur auf Naivität (weil Ahnung und Erfahrung hast du ja keine) basiert ist mehr als überflüssig.

  • Aha? Und wer setzt das Meeting an, wenn man am Semmering reist? Sowas wird man doch vorher dchon sich anschauen

    Man kann auch ohne Meeting die Zeit im Zug produktiv nutzen. Zu sagen entweder meeting oder nichts ist Bullshit.

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Zu sagen entweder meeting oder nichts ist Bullshit.

    Das steht nirgends!

    Aha? Und wer setzt das Meeting an, wenn man am Semmering reist? Sowas wird man doch vorher dchon sich anschauen

    Schau, Kindchen. Das Meeting und die Termine setzt man nicht immer selbst an.

    Es ist möglich, dass vor 2 Wochen das Meeting um 14 Uhr angesetzt wurde und vor einer Woche wurde noch ein Präsenztermin um 16 Uhr in Wien angelegt.

    Zack, schon ist das Meeting genau am Semmering.
    Aber du kannst gerne naiv-arrogant weiter gegen die Realität Ideen finden.

  • Aha? Und wer setzt das Meeting an, wenn man am Semmering reist? Sowas wird man doch vorher dchon sich anschauen

    Schon mal davon gehört, dass Züge ausfallen oder stark verspätet sind. Und schon ergibt sich eine andere Situation, wo man ggf zwischen Mürzzuschlag und Gloggnitz unterwegs ist.

  • Die Konstellation, dass das eintritt und gleichzeitig ein Meeting angesetzt ist, dürfte nicht so hoch sein.

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Und das muss erst passieren, also erst muss irgendein komischer Umstand daherkommen, dass man in dieser Situation landet.

    Überhaupt sind Meetings im Zug in erster Linie ein Nice-to-have und nicht unbedingt ein Must-have. Also gibt es auch keine Verpflichtung dazu. Es gibt vieles, was nicht so wie gewünscht läuft, auch jenseits der Bahn. Damit wird eine halbwegs gescheite Firma doch kalkulieren, oder nicht?

    Da nochmal eben der Semmering-Basistunnel dafür sorgt, dass das Problem gar nicht erst aufkommt und man eher nicht die Ausrüstung dort einfügen wird, wenn eh klar wird, dass in Zukunft vor allem Leute dort unterwegs sein werden, denen der Mobilfunkempfang eher zweitrangig ist...


    Also kurz gesagt, es müssen erstmal mehrere Umstände zusammenkommen, dass man überhaupt in der Situation ist. Also erstmal muss eine Dienstreise angesetzt werden und dann ein Meeting an genau dem Zeitpunkt. Und vielleicht noch irgendwas dazwischenkommen, bis es relevant ist.

    Und was passiert dann? Sagt man halt, man hat schlechte Verbindung, man ist im Zug - möglicherweise reicht dann plötzlich auch einfach eine Mail ;P

    Also nur für diesen - ohnehin nicht auf ewig vorkommenden Fall würde ich als Bahnbetreiber auch keine Ausrüstung einrichten. In der Schweiz hat man halt eine defacto Garantie, in Österreich nicht.

    Und wenn ich vor Jahren zwischen HAmburg und Berlin unterwegs geween wäre (vielleicht ist's jetzt eh besser), wüsste ich vor allem, dass nicht einmal ein Telefonat oder SMS jenseits größerer Städte möglich wäre. Dagegen wäre die Situation am Semmering noch gut.

    EDIT: ich würde auch sagen, dass ein super wichtiger Termin, der wirklich klappen muss, auch nicht in einem Zug stattfinden wird, weil da kann irgendwas dazwischen kommen und schon hat man ein Problem. In der Schweiz kann man sich halt besser auf ein durchgehendes Netz verlassen, anderswo ist‘s nicht so. Ich würde in Tschechien das nicht können, da hat‘s bei den Tunnels erfahrungsgemäß ähnliche Probleme. Und Tunnel existieren in Tschechien zum Beispiel ja auch einige. Und da kann man sich auch nicht auf Internet verlassen.

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

    4 Mal editiert, zuletzt von J-C (19. Juni 2024 um 17:35)