Beiträge von Flexity

    Kleiner Auszug der heuteigen Ausfälle im Frühverkehr

    2204 auf der Gesamtstrecke zwischen Wr Neustadt Hbf und Wien Floridsdorf

    2208 auf der Gesamtstrecke zwischen Wr Neustadt Hbf und Wien Floridsdorf

    2211 auf der Gesamtstrecke zwischen Retz und Wr Neustadt Hbf

    2214 zwischen Wr Neustadt Hbf und Wien Floridsdorf, ab Wien Floridsdorf übernehmen 4020 283+4020 296

    2304 auf der Gesamtstrecke zwischen Wr Neustadt Hbf und Břeclav

    2314 auf der Gesamtstrecke zwischen Wr Neustadt Hbf und Wien Floridsdorf

    2323 zwischen Břeclav und Wien Floridsdorf

    29237 auf der Gesamtstrecke zwischen Marchegg und Wien Meidling (das ist besonders genial weil zwischen Marchegg und Gänserndorf der erste Zug des Tages).

    22274 auf der Gesamtstrecke zwischen Wien Liesing und Stockerau

    29241 auf der Gesamtstrecke zwischen Wien Floridsdorf und Wien Liesing

    29369 auf der Gesamtstrecke zwischen Stockerau und Mödling

    29377 auf der Gesamtstrecke zwischen Gänserndorf und Wien Meidling (das ist genial weil damit entfallen zwischen Gänserndorf und Wien Floridsdorf 2 Züge hintereinander)

    23284 auf der Gesamtstrecke zwischen Wien Meidling und Gänserndorf

    23264 zwischen Wien Meidling und Wien Floridsdorf, ab Wien Floridsdorf übernimmt für den restlichen Tag 4020 310 solo

    Und das ist nur ein Auszug, nur von in der Früh und bei weitem nicht alles und es zeigt den neuen Alltag für MINDESTENS die nächsten 2 bis 3 Jahre!

    Die vielen Sologarnituren, 4tlg Doppelstock udgl. lasse ich einmal aus Gründen der Übersicht weg!

    In den Radlzügen ab Linz Urfahr 07:30 und 09:30 ist bei passendem Wetter schon einiges los (um die 50 Radln sind dann keine Seltenheit), nur:

    abgesehen von diesen beiden Zügen und ein paar Schülern ist oberhalb von Rottenegg mehr heiße Luft als die Spezies Homo Sapiens in den Zügen!

    Im Gesäuse ist auch jahrelang ein einziges Zugpaar am Wochenende und Feiertage gefahren ... Außer Hieflau und Admont ist im Gehäuse absolut nix. Johnsbach ist hinterm Hochtor und Gstatterboden sind 15 Häuser. Landl und Großreifling hat man aufgelassen und nach Eisenerz fährt auch nichts mehr rein.

    Und wie viele Leute sitzen im Bus? Der Bus kann leer durch die Gegend fahren ...

    Und mir fehlt die offizielle Bestätigung.

    Die Strecke durch's X'seis existiert nur noch wegen dem Erzverkehr und wäre ohne diesem schon länger Geschichte (da ist der PV lediglich "Beifang") ;)

    Der Vorteil aus Geschwindigkeitssicht auch bei der Mühlkreisbahn: Sie kann nicht im Stau stehen. Und sie ist im Prinzip immer pünktlich (außer den 5022 ist wieder mal zu warm), da vom restlichen Netz unabhängig.

    Im Sommer sind Kühlpausen und daraus resultierende Verspätungen im Bereich Haslach eher die Regel als die Ausnahme (sowohl bei den 5022 als auch bei den 5047 mit den Radlwagen)...

    Rein technisch gesehen sollte das ja machbar sein... Ist aber natürlich ein Punkt Pro Bahn!

    Wobei mir in den Zügen nach Aigen Schlägl eigentlich nie Radfahrer aufgefallen wären, ich bin aber wenn, dann imner erst ab 10.00/10.30 unterwegs, da aus Wien kommend.

    In den Radlzügen ab Linz Urfahr 07:30 und 09:30 ist bei passendem Wetter schon einiges los (um die 50 Radln sind dann keine Seltenheit), nur:

    abgesehen von diesen beiden Zügen und ein paar Schülern ist oberhalb von Rottenegg mehr heiße Luft als die Spezies Homo Sapiens in den Zügen!

    Don't stop believin!

    Weihnachten ist eh bald :D

    Sollte Kleinzell<>Aigen-Schlägl erhalten bleiben (was es nicht wird) lade ich dich gerne auf ein Bier der Stiftsbrauerei Schlägl samt Besichtigung und einer kleinen Wanderung durch den Böhmerwald ein!

    Kleinzell ist eh schon eine Verbesserung weil ganz ursprünglich war angedacht überhaupt nur bis Rottenegg zu elektrifizieren und den Rest aufzugeben!

    Und-so ehrlich muß man sein:

    Die Streckenführung ist zwar landschaftlich wunderschön, jedoch der Frequenz mangels Führung entlang der Orte nicht gerade zuträglich (abseits von ein paar Schülern im Bereich Rohrbach-Berg und Ausflüglern in den Radlzügen ist die Fahrgastfrequenz oberhalb von Rottenegg äußerst bescheiden)!

    Heute in der Früh Ausfall 2306 und 2310, morgen Ausfall 2310 (jeweils von Payerbach-Reichenau nach Wien) und um möglichst viele Verbindungen überhaupt fahren zu können fahren bis auf Weiteres vor sehr viele Leistungen mit 4746 solo statt 4746 Tandem (insbesondere auf Verbindungen die unter anderem auch über die Wiener Stammstrecke fahren)!

    Im FV ist heute zusätzlich zu den eh schon bekannten Einschränkungen das Zugpaar 533-632 (Wien->Lienz->Wien) auf der Gesamtstrecke ersatzlos ausgefallen was eine Lücke von 4h für den FV nach Kärnten bedeutet(e)...

    dr. bahnsinn :

    Irgendwo müssen die Doppelstockzüge eingesetzt werden und nachchdem es auf der Südbahn ein völlig neues Konzept gibt bei denen die Payerbacher Züge zwischen Wr Neustadt Hbf und Wien Meidling ausschließlich in Baden halten und Payerbach-Reichenau<->Wien in ca 1 Stunde schaffen braucht's dort Züge mit entsprechender Vmax und Beschleunigung (und somit können die Stock dort nicht mehr eingesetzt werden), weshalb man sich dazu entschlossen hat die CJ für die Linien CJX 9 und Kärnten von den Linien S1, S3, S4, S80 und R81 abzuziehen und die Nordbahn mehrheitlich mit DoSto zu "bestücken".

    Fad ist es einzig für die Zugbegleiter die jetzt auch in so Metropolen wie Helmahof abfertigen dürfen (nachdem die DoSto ja nicht 0:0 fahren) ;)

    Danke! Da wurde doch sogar vor ein paar Jahren die Strecke verkürzt?

    Ja richtig .... schön und intelligent wäre es gewesen, die Strecke bis zur Rax - Seilbahn zu verlängern. Aber da gab es offenbar rechtliche Probleme mit der Papierfabrik - die Strecke wäre (wie früher auch) durch das Werksgelände verlaufen.

    Ja, die Verkürzung erfolgte 2006, der Gleisabtrag letztes Jahr und heuer eben der Abriss des großen Bahnhofsgebäudes!

    War das dieser kleine Schuppen bei der Einfahrt zum Parkplatz der Raxseilbahn?

    Nein, der steht (in halbwegs passablem Zustand) nach wie vor.

    Anbei ein (aufgrund der Größe des Originalbilds) ein Screenshot des Bildes des nun angerissen Bahnhofs Hirschwang vom Zustand 26.10.2022

    Ausfall REX3 nach Znaim (Praterstern ab um 17:01 Uhr).

    S1 nach Meidling (Praterstern ab um 17:09 Uhr) als DoSto-Garnitur.

    Ausfall S1 nach Gänserndorf (Praterstern ab um 17:23 Uhr).

    DoSto auf der S1 sind seit gestern planmäßig (sowohl nach Gänserndorf als auch nach Marchegg);)

    Bei dem Zweistundentakt nach Znojmo definitiv ein Thema. Immerhin ist da ja auch die tschechische Seite involviert…

    Da ist der neue Fahrplan noch keine 2 Tage in Kraft und schon werden meine Prophezeiungen wahr :D ;(