Beiträge von mobility

    Der Sohn besucht (wie die Meisten im Dorf) die Schule im benachbarten A-dorf, da ist der Zwickeltag nach Fronleichnam frei und der Schulbus fährt nicht.

    Dann ist das aber auch kein öffentlicher Linienbus, der eben nur Schultags fährt, sondern bedarfsorienterter Verkehr.

    Es gibt auch Linienbusse, die richten sich nach "Werktagen" und auch "Schultagen" für Linien, die vordergründig Schülerverkehr stemmen. Da ist an schulfreien Tagen auch der Takt eingeschränkt. Natürlich nicht in Ballungszentren, sondern nur in "Kleindorf".

    Ja eh klar. Das sind aber Linienverkehre „an Schultagen“. Und das „an Schultagen“ orientiert sich an den offiziellen Schultagen des jeweiligen Landes. Ob da dann eine einzelne Schule autonom selbst frei hat, ist diesen Bussen egal.

    Anders eben der bedarfsorientierte Schülerverkehr (ich muss nachsehen, das hat einen speziellen Namen, der mir Grad nicht einfällt). Der wird anders finanziert (BMF) und meist von den Gemeinden organisiert, die die lokalen Taxler beauftragen. Die richten sich dann natürlich nach den tatsächlichen Zeiten der Schule und fahren auch nicht, wenn diese offiziell autonom frei hat.

    Noch einmal: Ja, d ist nicht falsch was du schreibst!

    Es ist halt recht einfach geschrieben, dass man einfach den Fernverkehr (egal wie) einschränken kann. Hat die DDR auch schon nicht geschafft.

    Und Autoverkehr einschränken in einer Stadt ist um einiges einfacher, als europaweit

    grubenhunt Grundsätzlich ist dir zuzustimmen!


    Aber: Man kann jetzt entweder versuchen die Mobilität auf umweltfreundlichere Verkehrsarten umzustellen oder man kann dabei zusehen, wie immer mehr in Europa geflogen wird.

    Denn Europa wächst glücklicherweise endlich störker zusammen (auch wenn das irgendwelche Recken aufhalten wollen).

    Der Sohn besucht (wie die Meisten im Dorf) die Schule im benachbarten A-dorf, da ist der Zwickeltag nach Fronleichnam frei und der Schulbus fährt nicht.

    Dann ist das aber auch kein öffentlicher Linienbus, der eben nur Schultags fährt, sondern bedarfsorienterter Verkehr.

    Letzterer hält sich an die Schule, die er anfährt. Der Linienbus hält sich an offizielle, allgemeine Schultage, nicht an schulautonome.

    Eben damit nicht eine Schule nicht bedient wird, obwohl sie nicht autonom frei hat.